Beschreibung:

Der Turmfalke (lat. Falco tinnunculus) ist der häufigste Falke in Mitteleuropa. 

Vielen ist der Falke vertraut, da er sich auch in Städten aufhält und meistens beim Rüttelflug zu sehen ist.

Der Turmfalke war 2007 in Deutschland und 2008 in der Schweiz "Vogel des Jahres".


Tierart und Aussehen:

Turmfalken gehören  zu den Greifvögeln.

Sie sind ungefähr so groß wie eine Taube. Männchen wiegen ca. 200 g, Weibchen bis zu 260 g und sind damit fast ein Drittel größer. Turmfalken haben einen kleinen Kopf mit großen Augen und einen dunkelgrauen, kurzen Hakenschnabel. Turmfalken haben einen schlanken Körper, ihre Flügel sind lang und spitz, der Schwanz relativ kurz.

Mit den langen und kräftigen Zehen an ihren Füßen (Klauen) können sie geschickt ihre Beute greifen.

Männchen und Weibchen unterscheiden sich hauptsächlich daran, dass das Männchen an Kopf, Nacken, an Halsseiten und Schwanz ein bisschen blau-grau ist, der Rest ist braun-schwarz gefleckt. Das Weibchen überall braun-schwarz gefleckt.

Die Beine, Klauen und Augenringe sind gelb.

Die Flügelspannweite beträgt ca. 75 cm!